TagStatistik

Statistiken die beeindrucken #3 – E-Mail

1% von 20.000 Mails hat 65% des 1GB Postfaches bei GMX belegt. Wie kann man eigentlich bei GMail nach E-Mail Größe sortieren? /kwt

Nach Hause telefonieren…

Also irgendwie verstehe ich es nicht ganz. Habe heute mal wieder meine Logfiles durchgesehen und dabei folgendes entdeckt.

192.168.0.100

192.168.0.100


Für alle Feed-Leser und Blinde, die das Bild nicht sehen können, schreibe ich mal kurz was es zu sehen gibt. Man sieht das die IP-Adresse 192.168.0.100 auf meine Seite zugegriffen hat. Dabei sind die folgenden Adressräume für private Netzwerk reserviert. Sie sollten also gar nicht geroutet werden.

10.0.0.0 bis 10.255.255.255
172.16.0.0 bis 172.31.255.255
192.168.0.0 bis 192.168.255.255

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Private_IP-Adresse

Ein bisschen weiter oben habe ich außerdem noch folgenden Eintrag gefunden.

localhost

localhost

Wie man sehen kann, hat sich der Server jetzt selber über Google gefunden und an- bzw. aufgerufen.

Also wenn man schon im Internet mit einer anderen IP-Adresse unterwegs sein will, sollte man eine wählen die nicht gleich so auffällt, oder? Sonst erregt man doch nur noch mehr Aufmerksamkeit.

Statistiken die beeindrucken #2 – Facebook

Anfang Dezember überschreitet Facebook die Grenze von 130.000.000 monatlichen aktiven Benutzern, heute sind es bis zu 140.000.000. […] … in den letzten Wochen ist es auffallend gestiegen auf bis zu 600.000 sogar 700.000 neuen Benutzern jeden Tag.

Quelle: http://www.insidefacebook.com/2008/12/16/facebook-now-growing-by-over-600000-users-a-day-and-new-engagement-stats/

Statistiken die beeindrucken #1 – YouTube

Dieser Schritt ist notwendig, da bei YouTube inzwischen statistisch gesehen jede Minute Videomaterial in einer Länge von 13 Stunden hochgeladen wird. Das wäre so, als würde Hollywood jede Woche 57.000 abendfüllende Filme auf den Markt bringen.

Quelle: http://www.mr-gadget.de/medien/2008-12-02/youtube-videoid-system-wie-google-die-simpsons-videos-entfernt/

Traue keiner Statistik: Kein Google Analytics und Blogcounter in der Preview

Bevor man seinen Post veröffentlicht, sollte man ihn vorher nochmals durchlesen. Dazu gibt es in WordPress den “Preview this Post” Button. Diesen Button benutze ich recht häufig, weil ich auch oft sehen will, wie der Quellcode aussieht oder weil mir immer wieder Sachen auf- und einfallen, die ich dringend noch ändern muß.

Zu meiner Schande muß ich gestehen, habe ich kein Plugin benutzt um den Google Analytics Code bzw. den Blogcounter Code in das Template einzubinden. Sondern ich habe es direkt in die header.php und footer.php eingetragen.

Die header.php und footer.php werden jedoch auch jedes mal in der Preview geladen, wodurch natürlich auch jedesmal der Google Analytics Code und der Blogcounter aufgerufen werden. Nachdem ich gestern nachschauen wollte, ob sich an meinen Besucherzahlen etwas geändert hatte, mußte ich feststellen, das die Unique Visitors gleich geblieben sind. Die Page Impressions sind jedoch gestiegen.

Vor allem bei Beiträgen die bisher noch nicht veröffentlicht wurden, waren die Page Impressions hoch. Also kurz gerechnet. Wenn ich mir einen Beitrag durchschnittlich 5 Mal vorher anschaue, er im Monat aber insgesamt nur 100 mal aufgerufen wird, habe ich schon eine Unschärfe von 5% drin. Das ist mehr als die derzeitige Inflation.

Also schnell noch mal in den Code gegangen und folgende Zeile eingefügt

[php]
if(!isset($_GET[‘preview’])){
[/php]

bzw. natürlich muß nach dem Google Analytics und Blogcounter die Klammer auch wieder geschlossen werden

[php]
}
[/php]

Bin mir nicht sicher, ob die zwei Extensions, die es im Internet dazu gibt, dies auch gemacht hätten. Also im Preview Modus den Code ausgeblendet. Wollte die Extensions vorhin ausprobieren, jedoch ging der Download nicht. Wäre vielleicht mal eine gute Gelegenheit, selber eine Extension zu veröffentlichen. Alternativ könnte man auch sagen, sobald jemand am Backend eingeloggt ist, wird der Statistik Code nicht mehr eingebunden.

© 2020 BugBlog.de

Theme by Anders NorénUp ↑