TagSEO

SEO in russisch [Teil 2]

Ich hatte vor einiger Zeit mal einen Beitrag in russisch erstellt, um zu sehen wie Google darauf reagiert. Mittlerweile hat Google die URL indiziert und siehe da, man kann die URL sogar noch richtig lesen. In der Statusleiste des Internet Explorers wird zwar der Code angezeigt, aber im Firefox funktioniert es tadellos. Anschließend habe ich die URL kopiert und mit dem IE aufgerufen. Einwandfrei, hat der IE die Adresse mit den russischen Zeichen aufgerufen. Das hat mich doch schon leicht gewundert. Also habe ich in meinem FTP Verzeichnis eine Datei mit dem Namen ‘äöü.php’ angelegt, die konnte mir der IE seltsamerweise nicht anzeigen. Das der Firefox das alles kann, brauche ich nicht zu sagen.

Anschließend habe ich mit russischen Suchwörtern bei Google nach der Seite gesucht. Ich habe keine Seite gefunden, die etwas russisches in der URL stehen hatte. Habe ich jedoch eines meiner 2 Wörter verwendet, die in meiner Adresse drin stehen, stand ich auf dem 3. Platz, obwohl ich keinen PR habe und meine Seite in dieser Hinsicht dafür eigentlich auch nicht optimiert ist.

SEO на ру??ком ?зыке

Халло, мир!

?а здоровье!

Hommingberger Gepardenforelle

Im April 2005 startete der Zeitschriftenverlag Heise ( www.heise.de ) ein Wettrennen. Welche Seite würde es schaffen am 15. Dezember 2005 die besten Platzierungen in den groessten Suchmaschinen zu haben. Die Domain www.hommingberger-gepardenforelle.de hatte sich der Verlag Heise selber gesichert, damit andere keinen Vorsprung haben. Wie zu erwarten, war diese Seite am 15. Dezember 2005 auch Gewinner. Sie stand bei Google.de auf Platz 1.
Als ich heute, am 6 Februar 2006, mal geschaut habe, sah es jedoch fast so aus als ob die Seite komplett aus dem Index geflogen wäre. Ich konnte sie jedenfalls nicht mehr finden. Ein PageRank von 6 hatte sie aber immer noch, laut meiner Googletoolbar.

GoogleGuy Says

Ich weis nicht, wie oft ich jetzt schon ueber diesen GoogleGuy gestolpert bin, aber fest steht: Was er sagt scheint Gesetz zu sein. Das Problem ist nur, er veröffentlicht seine Aussagen nur im Webmasterworld Forum.

Der GoogleGuy soll, nach eigenen Angaben, ein Mitarbeiter von Google sein und hilft manchmal ein bisschen Licht ins dunkel zu bringen oder alles nur noch komplizierter zu machen. Es gibt Geruechte, nach denen es sich beim GoogleGuy um Matt Cutts handelt, der einen interessanten Blog http://www.mattcutts.com/blog fuer Suchamschinenen Optimierer hat.

Auf jeden Fall gibt es eine Seite http://googleguy.zorgloob.com, die alle Beiträge vom GoogleGuy zusammenfasst. Wenn ich mich recht erinnere, hat ihn der GoogleGuy, vor einiger Zeit, gebeten damit aufzuhören. Es bleibt einem also wohl oder übel nichts anderes uebrig als im Webmasterworld Forum nach neuen Beiträgen zu suchen.

© 2020 BugBlog.de

Theme by Anders NorénUp ↑