Tag Archives: Google Verarschung

Rückblick: 5 Jahre Google Verarsche – alle Links

Zunächst möchte ich mich ganz recht herzlich bei allen Kommentatoren für ihr Feedback und ihre Anregungen bei dem seit Jahren erfolgreichsten Artikel (Google verarsche oder google verarschung) auf diesem Blog bedanken – vielen großen Dank!!!

Auf Wunsch von Nadine folgt eine Übersicht aller Links und Seiten der vergangenen fünf Jahre, die sich in meinen Kommentaren angesammelt haben, an erster Stelle natürlich der Link von Nadine:

Google Verarsche – Google Sphere

Ich bin mir nicht sicher, ob es eine Verarsche oder wirklich ernst gemeint ist, aber anscheinend funktioniert es nur im Chrome Browser. Wenn man es nicht gesehen hat, lebt man trotzdem weiter, von daher nicht traurig sein. Für alle, die sich jetzt nicht extra den Chrome installieren wollen, habe ich mal einen Screenshot gemacht.

Auf dem Bild ist das jetzt natürlich schlecht zu sehen, weil es nur eine Momentaufnahme ist, das die einzelnen Elemente von der Google Seite permanent kreisförmig durch die Gegend fliegen. In allen anderen Browser verhält sich die Seite dagegen ganz normal wie die Bildersuche von Google, die seit heute um die Lizenz Option erweitert wurde.

Google Verarsche – Shmoogle

Das Google noch nicht vollkommen ist, zeigt Microsofts neuer Versuch mit Bing, wieder Boden gut zu machen. Nicht zuletzt Wolfram Alpha hat gezeigt, das noch viel möglich ist, als die Ergebnisse einfach nur in einer Liste untereinander darzustellen. Bei Shmoogle geht man nun einen anderen Ansatz. Man ordnet die Ergebnisse durcheinander an. Das ist nicht wirklich neu, bringt aber durchaus Suchergebnisse zu Tage, die man vorher auf Seite 999 bestimmt nicht gesehen hätte.

Google Verarschung Chuck Norris Facts Fake

Nachdem sich der Bericht über die Google Verarschung bzw. Verarsche als der Renner rausgestellt hat, möchte ich jetzt die Ergebnisse aus den Kommentaren zusammenfassen.

Als erstes stellt sich mir die Frage ob es vielleicht noch ein besseres Wort als “Verarschung” oder “verarsche” gibt, um den Kern des Problemes zu beschreiben. Außerdem hört sich “Verarschung” bzw. “verarsche” auch leicht negativ und nach Gossenslang an. Mal gespannt ob der Zusatz Fake etwas in der URL bzw. im Titel bringt.