CategoryBugs | Vulnerabilities

Google Webmaster Sitemap: Gekürzte Antwort

Schon seit längerem zeigen die Google Webmaster Sitemap, unter dem Menüpunkt Crawling-Fehler, an dass bis zu 78% der BugBlog Seiten eine “Gekürzte Antwort” zurückgeben. Vor einem Monat waren es noch überwiegend “Zeitüberschreitung beim Verbindungsaufbau”, die jedoch durch die Deinstallation einer WordPress-Erweiterung, mit welcher PHP-Code direkt in einen Post geschrieben werden konnte und damit inkompatibel war zu einer Erweiterung um PHP-Code hervorzuheben, behoben wurde.

Im Access-Logfile vom Apache lässt sich das Ganze nachvollziehen. Neben der Größe muss dabei auch der Statuscode berücksichtigt werden, da bspw. Urls ohne abschließenden / einen 301 (Redirect) zurückliefern. Der Aufbau findet sich hier: http://httpd.apache.org/docs/2.2/logs.html

[PHP]
[04/Nov/2012:22:28:57 +0100] “GET /seo/bots-bots-bots/2011/05/29/ HTTP/1.1” 200 7547 “-” “Mozilla/5.0 (compatible; Googlebot/2.1; +http://www.google.com/bot.html)”
[08/Nov/2012:12:39:03 +0100] “GET /seo/bots-bots-bots/2011/05/29/ HTTP/1.1” 200 29952 “-” “Mozilla/5.0 (compatible; Infohelfer/1.3.0; +http://www.infohelfer.de/crawler.php)”
[09/Nov/2012:04:23:32 +0100] “GET /seo/bots-bots-bots/2011/05/29/ HTTP/1.1” 200 29950 “-” “Mozilla/5.0 (compatible; SISTRIX Crawler; http://crawler.sistrix.net/)”
[10/Nov/2012:20:14:27 +0100] “GET /seo/bots-bots-bots/2011/05/29/ HTTP/1.1” 200 7528 “-” “Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 7.0; Windows NT 5.1; SV1; .NET CLR 1.1.4322; […])”
[/PHP]

Es ist erkennbar, das immer der Erfolgs-Statuscode 200 (OK) zurückgegeben wird, die Antwort jedoch zwischen 7547 und 29952 Bytes variiert. Kleinere Abweichungen sind dabei durchaus möglich, weil unterhalb der Posts verschiedene weitere relevante Posts angezeigt werden. Dies erklärt aber nicht eine Abweichung von bis zu 75% nach unten.

Google Webmaster Sitemap URL Fehler vom BugBlog

Als nächstes werde ich nochmal mit wget versuchen dem Fehler auf die Spur zu kommen, bzw. habe ich das LogLevel im Apache auf “info” gestellt und erhoffe mir dadurch weitere “sachdienliche Hinweise” ;-) Die Google Webmaster Sitemap bzw. der Menüpunkt Crawling Fehler lässt keine weiteren Rückschlüsse auf die Ursachen zu. So habe ich keine Einstellungsmöglichkeiten gefunden das Frontend auf Englisch umzustellen, um nach der Fehlermeldung besser suchen zu können, noch werden die fehlerhaften URLs aufgeführt.

WordPress Update ohne FTP aktualisieren

Erst dachte ich, es würde an den Rechten des Dateisystems liegen, aber selbst nachdem ich der Gruppe und allen anderen Schreibrechten gegeben hatte, war kein Auto-Update möglich. Internet fand ich den Tipp den upgrade-Ordner in wp-content zu entfernen. Aber auch dies half nichts. Geholfen hat letztlich ein Eintrag in die wp-config.php:

[PHP]
define(‘FS_METHOD’,’direct’);
[/PHP]

Gefunden habe ich es hier: http://www.hongkiat.com/blog/update-wordpress-without-ftp/

Wie im Blog beschrieben habe ich den Code ganz unten eingefügt in der wp-config.php:

[PHP]
/* That’s all, stop editing! Happy blogging. */

if ( !defined(‘ABSPATH’) )
define(‘ABSPATH’, dirname(__FILE__) . ‘/’);
require_once(ABSPATH . ‘wp-settings.php’);

define(‘FS_METHOD’,’direct’);
[/PHP]

Wichtig: Vor jedem Update ein Backup von der Datenbank und den Dateien anfertigen.

Googlebot can’t access your site

Derzeit sendet Google immer wieder Mails, dass der Googlebot Fehler bei indizieren von BugBlog.de hat. Für die Fehleranalyse habe ich per wget die komplette Seite heruntergeladen:

wget -m -o log.txt http://www.bugblog.de

Im Logfile findet sich folgender Eintrag:


--2012-08-21 13:44:27-- http://www.bugblog.de/javascript-java-script/java-tutorial-hibernate-mysql-xml/2008/11/23/
Verbindungsaufbau zu www.bugblog.de|78.47.220.180|:80... verbunden.
HTTP Anforderung gesendet, warte auf Antwort... 500 Internal Server Error
2012-08-21 13:44:27 FEHLER 500: Internal Server Error.

Auf der Seite erscheint eine Fehlermeldung:

Parse error: syntax error, unexpected T_STRING in htdocs/wp-content/plugins/exec-php/includes/runtime.php(42) : eval()’d code on line 57

Dies verursacht zwar keinen 500 Error, jedoch ist die Ausgabe nicht gewollt. Um den Fehler zu beheben wird folgender Code ergänzt:

[php]
function eval_php($content)
{
// to be compatible with older PHP4 installations
// don’t use fancy ob_XXX shortcut functions
ob_start();
eval(“?>$contentParse error:’) !== false){
$output = $content;
}
// Ende

ob_end_clean();
return $output;
}
[/php]

Avira AntiVir: Service Pack 0

Was für Nicht-Informatiker immer etwas schwer verständlich ist, das in der Informatik bei 0 angefangen wird zu zählen. Jeder der schon mal mit Binären-Zahlen oder mit Feldern bzw. Arrays hantiert hat, kennt sicherlich die Zählweise:

  • Zwei Zustände: 0 und 1
  • Array mit 2 Feldern am Index 0 und 1

Da dies im allgemeinen Sprachgebrauch oft zu Verwirrungen führt, wird deshalb manuell eine 1 dazu addiert, nicht so bei Avira AntiVir:

Avira AntiVir ServicePack0

Avira AntiVir ServicePack0

Selenium Elemente zählen

Angenommen ein Formular soll überprüft werden. Der Testfall würde nacheinander alle Felder ausfüllen, das Formular abschicken und auf der Bestätigungsseite überprüfen ob die eingetragenen Werte auch angezeigt werden. Sobald ein Feld entfernt werden würde schlägt der Testfall fehl. Was ist aber wenn ein oder mehrere Felder hinzukommen? Der Testfall würde, angenommen er adressiert die Felder alle mittels einer ID und keines der Felder wurde entfernt weiterhin reibungslos funktionieren. Um dies zu vermeiden, sollte der Testfall vor Testbeginn überprüfen das die Anzahl Felder mit der Anzahl übereinstimmt, wofür das Selenium Skript entwickelt wurde. Dies kann mittels folgender Funktion erreicht werden:

[html]

verifyXpathCount //input 36

[/html]

Sollte neue Input-Felder hinzukommen würde der Testfall fehlschlagen. Alternativ kann der Parameter “//input” auch weiter eingegrenzt werden, im bestehenden Fall müssten auch Testfälle einer Seite aktualisiert werden, wenn beispielsweise ein globales Suchenfeld eingeblendet wird.

© 2020 BugBlog.de

Theme by Anders NorénUp ↑