Laravel bei All-Inkl installieren

Für die Installation von Laravel gibt es eine Doku und sogar ein kostenloses Video. Darin wird empfohlen Laravel via Composer zu installieren. Letzteres steht standardmäßig auf einem All-Inkl Hosting zunächst nicht zur Verfügung. Aber All-Inkl stellt eine kleine Anleitung bereit, mittels der Composer installiert werden kann.

Der Aufruf von laravel new blog schlägt jedoch trotzdem mit folgender Meldung fehl sh: composer: command not found, obwohl Composer ordnungsgemäß installiert ist, was mittels dem Aufruf composerüberprüft werden kann.

Ursächlich dafür ist, laut Support von All-Inkl:

Die Verwendung des Befehls “laravel new” ist in der chroot Umgebung nicht möglich, da hier die nötige Verlinkung mit Composer nicht möglich ist. Sie müssen hier den Alternativen Befehl “composer create-project –prefer-dist laravel/laravel ZIEL_ORDER” nehmen.

Dieses Szenario wird auch auf der Installationsseite von Laravel beschrieben.

 

2 Comments

  1. Laravel würde ich eh in ein Git packen lokal installieren und dann pushen. Git ist vorinstalliert.

    Ich habe jetzt privat verschiedene Hoster probiert und kenne durch meinen Beruf auch noch etliche mehr.
    Preislich ist All-Inkl.com mit am Besten und das KAS gefällt mir im Vergleich zu anderen Oberflächen auch recht gut.

    Aber eine richtige Laravel-App auf All-Inkl zu betreiben ist einfach eine Katastrophe.
    – Spatie laravel-medialibrary lief erst gar nicht, da nicht vom Temp-Pfad gelesen werden konnte. Sämtliche Versuche mit 777-Ordnern und zuweisen per htaccess schlugen fehl. Erst nach als der All-Inkl-Support den Ordner in der php.ini angepasst hatte, lief es.
    (Das ist wohl eins der meist verwendeten Laravel & Lumen Package und läuft nicht, ohne das Support unterstützen muss)
    – Das ist gleich der 2. Punkt: Ein großer Nachteil ist die fehlende Möglichkeiten, die php.ini ordentlich zu konfigurieren (wenigstens ein Teil davon), selbst für DNS-Einträge für Cloudflare laufen über den Support. So sparen die da sich etwas Ärger?
    – Ich habe All-Inkl Business und SSH gibt mir ein Memory-Limit von 128M (phpinfo sagt 512M) aus und composer update läuft jetzt schon nicht. Es kommt ein “Allowed memory size”-Error und das bei einer echt kleinen Laravel-App mit wenigen Packages. Auf Arbeit haben wir das 10-fache an Packages verbaut und bei den anderen Hostern läuft es ohne Probleme
    – Bei den Cronjobs wird man betrogen. Denn man bekommt nur Webcrons, was wiederum auch ein dicker Minuspunkt ist. Schon alleine da mit Cronjobs geworben wird und man so was bekommt. Professionele Crons sehen anders aus
    – Das betreiben eines Chats komplett untersagt (nicht mal ein Chat von maximal 50 Usern oder so), da es den Server zu sehr beansprucht. Finde ich im Jahr 2020 auch etwas seltsam
    -/+ Support antwortet auch erst zu den gewohnten Betriebszeiten, trotz gebuchten “Business Support”, obwohl sogar bei allen Paketen mit “24 Stunden am Tag / 7 Tage die Woche” geworben wird. Für Hobby-Seiten ärgerlich, aber vertretbar. Für echte Business-Seiten ein No-Go. +/-, da man immer noch anrufen kann, was bei mir super klappte.
    + Der Support ist freundlich und gibt sich echt mühe. Ich hatte mal bei Cloudflare meine lokale statt Server-IP hinterlegt (ich Trottel) und das klärte ich schnell und kompetent telefonisch.

    Fazit: All-Inkl ist schon ein guter Hoster und auch mein bevorzugter Hoster (für den privaten Bereich), auch wenn die sich echt noch eine Menge von der Konkurrenz abschauen können. Aber das betreiben eines professionellen Internetauftritts, gar mit Symfony oder Laravel ist All-Inkl leider einfach nicht gewachsen und selbst das in der teuersten Business Variante.

  2. Hallo Norman,

    vielen Dank für den ausführlichen Kommentar.

    Ich stimme Dir voll und ganz zu. Wollte letztens ein Python-Projekt, welches mit Django realisiert ist, zu All-Inkl umziehen, jedoch wird gerade Django nicht bei All-Inkl unterstützt.
    So bin ich voll zufrieden bei All-Inkl, bzw. habe ich auch schon viele andere Hoster ausprobiert, aber dann reden wir nicht mehr über 25€ im Monat, sondern eher das dreifache zzgl. einem Sys-Admin. Insofern reicht es für meine “Spielereien” aus.

    Viele Grüße
    Philipp

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

© 2020 BugBlog.de

Theme by Anders NorénUp ↑