Error! – No pages are found on the rootlevel!

Stopp! Wenn Sie diese Seite über Google gefunden haben und wissen wollen wo ran es liegt dann gehen Sie zu

http://www.bugblog.de/typo3/typo3-no-pages-are-found-on-the-rootlevel/2006/05/28/

dort finden Sie eine Antwort.

Wer kennt Sie nicht, diese tolle Fehlermeldung bei Typo3? Das Problem an solchen Fehlermeldungen ist heutzutage, dass jeder daraus gleich Rückschlüsse auf das verwendete System ziehen kann, denn schließlich wird auch sowas bei Google indiziert. Ich bestreite gar nicht, dass Fehlermeldung nicht hilfreich sind, aber kann man Sie nicht im Quelltext verstecken, denn da kommt Google bis jetzt, glaube ich, noch nicht hin.
Wie wäre es bei der obigen Fehlermeldung einfach zu schreiben: Sorry… diese Seite befindet sich leider im Aufbau. ? Das würde doch wesentlich besser rüberkommen und im Quellcode steht dann der wahre Fehlergrund. Um eine Seite in den Baustellenmodus zu versetzen, habe ich die oberste Seite einfach ausgeblendet und in den Dateien class.tslib_fe.php, zu finden unter /typo3_src/typo3/sysext/cms/tslib/, den Fehlergrund geändert und in der Datei class.t3lib_timetrack.php, im /typo3_src/t3lib/ Verzeichnis, dass Error gegen ein Sorry ausgetauscht. Sieht doch gleich viel freundlicher aus.

Man sollte einfach viel allgemeinere “Fehlermeldungen” nehmen, wie zum Beispiel “Hier entsteht eine neue Internetpräsenz” oder sowas, denn damit sind die Suchmaschinen so überflutet, dass ein Hacker schon mal länger brauchen könnte bis er die 770.000 Ergebnisse durchsucht hat.

[random_content group_id=”211" num_posts=”1"]