WordPress in auslaendisch – russisch

Jeder weiss, dass Suchmaschinenoptimierung bereits bei der URL beginnt. Selbst bei WordPress gibt es URL Rewriting damit man von den SUMAs noch besser gefunden wird. Aber wie sehen URLs von Blogs aus, die nicht im normalen ASCII – Code gefuehrt werden. Genau das habe ich mit dem vorigen Eintrag getestet. Das Ergebnis kann sich jeder gerne selbst anschauen. Von Browser zu Browser ist es auch nochmal unterschiedlich. Ich bin ja mal gespannt wie Google das indiziert. Ueberhaupt stellt sich dann die Frage: “Wie optimiert man solche Seiten in Bezug auf die URL?”. Google scheint bisher noch nicht einmal Umlaut Domains zu indizieren.

www.xn--schwbischerwald-3kb.de
www.schwäbischerwald.de

Das heisst, dass man bei Internetseiten, deren Content nicht aus dem ASCII – Code stammt, leider auf die Chance eine geeignete URL zu waehlen, um sich so weiter oben zu platzieren, verzichten muss. Viele werden jetzt denken: “Ist doch egal.”, aber wer schon einmal BugBlog bei Google eingetippt hat wird feststellen, dass meine Seite ganz oben erscheint, obwohl sie einen PR von 0 hat.