Category Archives: Wordpress

Notice: wpdb::escape ist seit Version 3.6 veraltet!

Bei der Aktualisierung einer WordPress Installation von 3.5 auf 3.6 erschien folgende Meldung mehrfach auf dem Dashboard


Notice: wpdb::escape is deprecated since version 3.6! Use wpdb::prepare() or esc_sql() instead. in /var/www/web4/html/wordpress/wp-includes/functions.php on line 2871 Notice: wpdb::escape ist seit Version 3.6 veraltet! Benutze stattdessen wpdb::prepare() or esc_sql(). in /var/www/project/wordpress/wp-includes/functions.php on line 2871

WordPress Update ohne FTP aktualisieren

Erst dachte ich, es würde an den Rechten des Dateisystems liegen, aber selbst nachdem ich der Gruppe und allen anderen Schreibrechten gegeben hatte, war kein Auto-Update möglich. Internet fand ich den Tipp den upgrade-Ordner in wp-content zu entfernen. Aber auch dies half nichts. Geholfen hat letztlich ein Eintrag in die wp-config.php:

[PHP]
define(‘FS_METHOD’,’direct’);
[/PHP]

Gefunden habe ich es hier: http://www.hongkiat.com/blog/update-wordpress-without-ftp/

WordPress SEO: Doppelte Titel – Duplicate title tags

In den Webmaster Sitemap Tools (https://www.google.com/webmasters/tools/) gibt es unter Kategorie Diagnose >> HTML Vorschläge u.a. einen Punkt, welcher sich mit doppelten Titel-Tags bzw. Duplicate title tags befasst. Bei mir waren es schon über 70 Stück, was nach einer kurzen Analyse hauptsächlich daran lag, das bei Übersichtsseiten von Tags und Kategorien die Seitenzahl nicht mit in den Titel übernommen wurde. Problem erkannt und wie folgt, in der Datei /wp-content/themes/yourTheme/header.php, gebannt:

Blog Update

Nachdem schon nachgefragt wurde, habe ich es jetzt geschafft auch endlich meinen eigenen Blog upzudaten. Die Anleitung dazu hatte ich bereits veröffentlich. Dabei kam es vielleicht zu einer kleinen sprachlichen Ungenauigkeit, gerade in Bezug auf die Oxid-Geschichte. Für WordPress gibt es keine speziellen Update Pakete. Für das Update läd man einfach das ganze normale volle Paker herunter, welcher man auch für eine frische Installation verwenden würde.

WordPress Updaten

Ganz einfach, erstmal alle Plugins deaktivieren, dann alle Dateien löschen AUSSER die config.php und .htaccess sowie alles was sich im Ordner wp-content befindet. Das Updatepack herunterladen und die gelöschten Dateien durch die aus dem Update-Ordner ersetzen und anschließend die URL http://www.example.com/blog/wp-admin/upgrade.php aufrufen und ggf. ein Datenbankbackup durchzuführen. Viel Erfolg, keine Garantie.

Update: Eine ausführliche Anleitung findet sich hier: http://doku.wpde.org/Upgrade