eyeOS

Ich glaube es war in der Zeitschrift PHP Solution in der ich das erste Mal von eyeOS gelesen habe. Jedenfalls ist es noch nicht lange her und ich hatte es fast schon wieder vergessen.
Unter:

http://www.eyeos.org

kann man sich ein ca. 2 MB großes Paket mit über 600 Dateien ziehen und diese entpackt dann einfach in sein FTP Verzeichnis laden und schon hat man einen Desktop. Im Moment befindet sich das ganze noch in der Version 0.8.15 (aus Imagegründen hätte ich diese Versionsnummer glaube ich übersprungen) und hat noch ein paar kleinere Macken.

Die Anforderungen sind sehr gering. PHP Unterstützung reicht schon aus um es zum Leben zu erwecken. Man braucht keine Datenbank oder sonstigen Luxus, man muß bei der Installtion nur 3 Verzeichnisse mit chmod 777 bearbeiten und schon kann es los gehen.

Ich hatte eyeOS zuerst auf der offiziellen Seite mal ausprobiert und war dort positiv überrascht. Nachdem ich es auf meinem Webserver installiert hatte, vermisste ich zuerst die Themes, die bei der offiziellen Seite massenhaft vorhanden waren. Mit Hilfe von Google habe ich sie dann auch gefunden, unter:

http://www.eyelook.org/?section=show_themes

kann man sich die verschiedenen Themes anschauen und herunterladen.

Ich habe unter:

http://eyeOS.BugBlog.de

eine kleine Testinstallation laufen. Wer mir einen Kommentar mit Benutzernamen und Passwort hinterläßt, bekommt einen Account eingerichtet.
Bei einem ersten reinschnuppern sind mir folgende Fehler aufgefallen. Zum einen hat der Desktop mit den üblichen Schwierigkeiten, der Anpassung an alle Browser, zu kämpfen. In Opera habe ich gar nichts gesehen, der IE unterstützt keine halbtransparenten PNGs und so bleibt nur noch der Firefox. Außerdem ist in eyeOS ein kleiner Browser installiert, jedoch konnte ich mich mit diesem, zum Beispiel bei BugBlog.de, nicht einloggen. Beim übereinander legen von Fenstern, schien ein Formularfeld von der untersten Ebene durch alle anderen hindurch. Ich denke mir Flash Grafiken wird das gleiche sein. Hier sehe ich nur die Möglichkeit, das man selbst Formularfelder in Java Script realisiert bzw. das man in den Browser ein IFrame einbaut und der dann je nach aktiv Schaltung das IFrame aufruft bzw. wegblendet.
Die Uhrzeit holt sich der Desktop vom aktuellen Rechner, dass ist doch eigentlich Blödsinn, denn eigentlich sollte man meinen in Zeiten des Internets, könnte der sich die Zeit auch eigentlich von einen NTP Server holen und erst wenn durch Restriktionen der Firewall die Seite nicht nach draußen telefonieren darf, kann er sich die Zeit immer noch vom Client PC besorgen.