Gewinnspiel – Outlook Syncing für Alle

Wie bereits hier erwähnt scheine ich mit meinem Blog eine geheimnisvolle Grenze überschritten zu haben. Bevor das Ganze zum PR-Desaster wie bei der SZ wird, hier kurze die ganze Geschichte. Vor ein paar Tagen hat mich das Unternehmen SYNCING.NET aus Heilbronn angeschrieben und mich gefragt ob ich für drei Lizenzen nicht etwas über ihre Outlook Synchronisierungssoftware schreiben würde.
Bis dato hatte ich noch nie etwas von Syncing.net oder ihrem Produkt gehört und dachte an einen Fake, bis ich den Namen bei Google eintippte

Google - Syncing.net
Google - Syncing.net
Anscheinend bietet das Unternehmen eine wirklich
beliebte und von der c’t ausgezeichnete Outlook Synchronisation an. Persönlich arbeite ich schon seit über 10 Jahren nicht mehr mit Outlook und konnte mir anfangs keinen Reim darauf machen, wie
das genau funktionieren soll. Wem es genauso geht kann sich auf YouTube das passende Video anschauen:

Für “Alle” werden die Lizenzen wahrscheinlich nicht reichen. Nach Rücksprache mit Syncing.net war man so nett mir noch eine vierte Lizenz zur Verfügung zu stellen. Somit bekommen die beiden Gewinner jeweils zwei Lizenzen. Damit hat man dann die Möglichkeit, zum Beispiel sein Notebook mit dem Desktop Rechner zu synchronisieren, oder auch einen Outlook Ordner mit einem Kollegen.

Grenze überschritten

Ich kann nicht genau sagen wann und wo, aber der Blog und ich scheinen irgend eine geheimnisvolle Grenze überschritten zu haben. In den Statistiken ist nichts zu erkennen und auch sonst habe ich mich nicht anders gefühlt, aber es ist definitiv passiert. Wie sich das Ganze auswirkt wollt ihr wissen? Auf einmal schreiben mich Unternehmen an und bieten mir kostenlose Software an, wenn ich kurz etwas darüber in meinem Blog schreibe. Außerdem bekommt der DeBugger at bugblog punkt de plötzlich eMail Einladungen zu Foren. Dabei hat 2010 gerade erst angefangen, mal schauen wie es weitergeht.