Spielerfrauen nackt in Hotel Whirlpool fotografiert

So oder so ähnlich lautet die Fakeüberschrift der Spassseiten. Angefangen bei Trendhure begibt man sich auf eine Reise durch alle Spassseiten des Internets und landet am Schluß wieder da wo man angefangen hat. Der einzige der angeblich die Bilder gesehen hat ist ein gewisser “buettn0r”, der auf diversen Spassseiten einen Kommentar hinterlassen hat um die Surfer bei Laune zu halten.

JavaScript Lesezeichen

Wer viel mit DIVs arbeitet hat oft das Problem zu sehen was in welcher Ebene liegt bzw. was von wem verdeckt wird. Mit diesem JavaScrpt Lesezeichen ist es möglich einzelne Elemente zu löschen.

javascript: void(document.onmousedown = function(e) { var el=e?e.target:event.srcElement; el.parentNode.removeChild(el); document.onmousedown= null; }) 

Einfach ein neues Lesezeichen erstellen und statt der URL den Code einfügen.

The Reference Index table is empty which is likely to be the case because you just upgraded your TYPO3 source.

Diese Meldung erscheint beim einloggen nach einer Neuinstallation bzw. nach einem Update. Obwohl in der Meldung auch schon beschrieben wird was ich machen soll Please go to Tools>DB Check and update the reference index. ist es mir schon oft passiert, dass wenn ich unter DB check auf Update now! geklickt habe, die Meldung immer noch erschien, beim einloggen bzw. wenn ich F5 gedrückt habe. Die einzige Möglichkeit die ich bisher dagegen gefunden habe ist, die ganze Datenbank zu leeren, also alle Tabellen zu löschen und im 1 2 3 Mode von Typo3 nochmals auf Import Database zu gehen. Denn in der normalen Ansicht, habe ich nach dem Import der Databank wieder vor dem gleichen Problem gestanden. Um die Typo3 Installation wieder in den 1 2 3 Mode zu versetzen muß man in der typo3conf/localconf.php alles entfernen was unter ## INSTALL SCRIPT EDIT POINT TOKEN – all lines after this points may be changed by the install script! steht. Anschließend sollte man das Passwort wieder auf den MD5 Wert von joh316 ändern bacb98acf97e0b6112b1d1b650b84971 . Wenn man jetzt domain.de aufruft sollte man wieder im 1 2 3 Mode vom Installtool sein. Hier klicken wir dann nachdem wir unsere Datenbankverbindung eingetragen haben und sie in die localconf.php geschrieben wurde auf Import Database . Nachdem die Installation fertig ist sollten wir nun im Backend unsere Tabelle indizieren können.

The backend user “admin” with password “password” is still existing

Bei einer Installation wird automatisch der User “admin” mit dem Passwort “password” angelegt. Nach dem ersten einloggen sollte man besten gleich in der linken Navigation auf Page klicken und anschließen auf die kleine Kugel in der mittleren Spalte. Im Kontextmenü wählt man dann New und auf der rechten Seite dann Backend User. Als Username sollte man eine Namen aus Zahlen und Buchstaben wählen. Das Passwort sollte aus Zahlen, Buchstaben und Sonderzeichen bestehen und mindestens 8 Zeichen lang sein. Da es sich um einen Administrator handelt kann man sich langes Rechte vergeben sparen in dem man einfach das Feld Admin(!) anklickt.

The password of your Install Tool is still using the default value “joh316”

Diese Fehlermeldung erscheint, wenn man sich nach einer Installation das erste mal eingeloggt hat und vergessen hat im Installtool das Passwort zu ändern. Das Installtool erreicht man über domain.de/typo3/install . Standardmäßig ist das Passwort joh316. Nach dem einloggen gibt es unter Basic Configuration die Möglichkeit das Passwort zu ändern.
Falls man jedoch schon mal ein Passwort vergeben hatte und man weiß es jetzt nicht mehr kann man jedoch sein neues Passwort direkt auf der Startseite vom Installationstool eintippen. Da dieses Passwort falsch ist erscheint die Eingabemaske nochmals jedoch wird unten der MD5 Wert des Passwortes angezeigt. Der MD5 Wert besteht aus Zahlen von 0-9 und Buchstaben a-f. Diesen sollte man dann in die Datei typo3conf/localconf.php eintragen. Dazu einfach den folgenden Schlüssel suchen $TYPO3_CONF_VARS[‘BE’][‘installToolPassword’] = ‘df8df8h38ef8’; und den Inhalt rechts vom Gleichheitszeichen innerhalb der Anführungszeichen ersetzen. Zum Schluß die Datei speichern und die Seite neu laden. Nun sollte beim erneuten eintippen des Wunschpasswortes der Zugang funktionieren.